Drei Personen vor einer Schulklasse

Wie können wir gut im Web miteinander leben?

Der Workshop stellt die Frage danach, wie wir unser Handeln im digitalen Zeitalter ethisch und verantwortungsbewusst umsetzen können. Wir diskutieren gemeinsam mit Jugendlichen die Fragestellung nach den Grenzen und Möglichkeiten in Zeiten von Cybermobbing, Hass und Fake News.

Projektziele: In der Projektarbeit werden mit verschiedenen Methoden Kompetenzen im Bereich Medienwissen, Medienreflektion und Mediengestaltung gefördert.

Ethisch verantwortungsvolles Handeln ist bestimmend für eine funktionierende Demokratie. Auch Medien und die Meinungsäußerung gehören zu einer Demokratie. Was passiert aber, wenn in den sozialen Medien und im Internet Tendenzen erkennbar werden, die die Ethik untergraben?

Ablauf:Die Projektdauer kann individuell abgesprochen werden. Ergänzend dazu empfehlen wir einen Elternnachmittag oder Elternabend, um Eltern für Themen wie Cybermobbing oder Belästigung und fehlenden Jugendschutz zu sensibilisieren und konkrete Tipps für den Alltag zu geben.

Projektpartner: Oberschule, Gymnasium, Förderschule

Projekt Teilen:

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis zu bieten. Indem Sie unsere Website benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

X