dav

“Unsere eigene Heldenreise”

Dreitägiges mobiles Projekt mit Schülerpatienten der Krankenhausschule

Zielgruppe: Jugendliche mit psychischen Erkrankungen

“Wie werde ich zum Helden meiner eigenen Reise?”

Das Konzept der Heldenreise ist vor allem in der Filmindustrie ein sehr bekanntes und häufig angewendetes Modell zum Storytelling. Egal ob in “Der Herr der Ringe”, “Harry Potter” oder “Star Wars” – die 12 Stationen der Heldenreise (nach Christopher Vogler) finden sich in unzähligen (Hollywood-)Produktionen wieder.

Die Heldenreise ist aber gleichzeitig auch ein hochinteressantes tiefenpsychologisches Konstrukt, bei dem es sich lohnt, einmal zu schauen, inwiefern es sich auf das eigene Leben und die aktuelle Lebenssituation übertragen lässt. Dieser Gedanke war auch der Ausgangspunkt der Konzeption des Projektes, welches im Dezember 2019 mit sechs Jugendlichen an der Krankenhausschule Zwickau umgesetzt wurde.

An Tag 1 lernten die Jugendlichen die Heldenreise anhand von verschiedenen filmischen Beispielen kennen und setzten sich mit den 12 Stationen auseinander. Im Anschluss daran erstellten sie sich mithilfe von Online-Creator-Seiten eigene Avatare bzw. Helden. Dieser Schritt sollte zum einen die Kreativität fördern, zum anderen aber auch für eine Abstraktion sorgen. Die Hoffnung war, dass die Jugendlichen durch die Avatar-Erstellung Hemmungen abbauen und sich (mehr oder weniger bewusst) mit eigenen Problemlagen auseinandersetzen können. Denn der nächste Schritt war die Entwicklung einer Geschichte – einer “Reise” für den eigenen “Held”. Diese Geschichten wurden an Tag 2 in Kleingruppen ausformuliert und an Tag 3 schließlich aufgenommen und in Form eines Hörspieles produziert. Durch diese Arbeit erhielten die Jugendlichen zudem Einblicke in Manipulationsmöglichkeiten der Medien, indem sie beispielsweise ihre eigenen Stimmen veränderten.

Manchen Jugendlichen fiel es schwer, eine Geschichte zu entwickeln. Diese erhielten besondere Unterstützung durch die Medienpädagogin. Andere arbeiteten widerum noch außerhalb des regulären Projekt-Zeitrahmens weiter an ihrer Geschichte und überraschten damit alle Beteiligten. Insgesamt war es ein sehr spannendes Projekt mit einer entspannten und trotzdem produktiven Arbeitsatmosphäre.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Projektpartner: Krankenhausschule am Heinrich-Braun-Klinikum Zwickau gGmbH

Projekt Teilen:

X