Nahaufnahme von einem Smartphone mit verschiedenen Apps

„TikTok, Insta, Fortnite…“ – „Bitte, was?“

Elternabend zum Thema „Medienkonsum von Kindern“ in der Sachsenallee-Grundschule in Glauchau

Zielgruppe: Eltern von Grundschulkindern

WhatsApp, YouTube, TikTok, Fortnite, GTA V – 

Smartphones, Games und Social Media gehören in die Welt der Kinder und Jugendlichen. Sie spielen eine große Rolle in ihrer Identitätsentwicklung. Gleichzeitig sind nicht alle medialen Inhalte für Kinderaugen und – ohren bestimmt. Bei der Auswahl an Mediengeräten und den Angeboten im World Wide Web fällt es Eltern und Lehrern nicht leicht, einen Überblick über das zu bekommen und zu behalten, was ihre Sprösslinge „da eigentlich gerade treiben.“ 

Eingeladen wurden wir deshalb an die Sachsenallee-Grundschule in Glauchau. Die Lehrer beobachteten einen wachsenden Medienkonsum und damit einhergehende Auffälligkeiten im Verhalten der Kinder.

Zum Elternabend sprachen wir über die Auswirkungen, die Medienkonsum im Kindes- und Jugendalter haben kann, ob und welche Grenzen Eltern am sinnvollsten setzen können – ohne in die Privatsphäre der Kinder einzugreifen – und klärten darüber auf, ob es einen „richtigen Medienumgang“ für Kinder gibt. Und wenn ja, wie der aussehen sollte.

Während des Elternabends erhielten die Teilnehmenden einen Einblick in die aktuelle „Medienlage“ in den Haushalten. Wir sprachen mit den Eltern über die Lebenswelten und medialen Interessen ihrer Kinder. Viele Medieninhalte, die für Kinder und Jugendliche wie selbstverständlich dazugehören, sind ihren Eltern völlig unbekannt. Zu den Themen an diesem Abend gehörten deshalb auch die beliebtesten Apps und Spiele der Kinder und ihre Nutzung. Schwerpunkte setzten wir dabei bei den Risiken und Gefahren, die solche Inhalte mit sich bringen. Im Speziellen ging es bspw. um „WhatsApp“. Viele der Eltern waren auch hier überrascht, welche Daten WhatsApp abgreift und welche Rechte über ihre Daten die Nutzer dem Unternehmen einräumen.
Zum Schluss konnten wir einige Eltern für die kritische Auseinandersetzung mit WhatsApp und die Gründe der Altersbeschränkung (WhatsApp ist ab 16 Jahren) sensibilisieren sowie zur Reflexion des eigenen (!) Medienkonsums und dem ihrer Kinder ermutigen.

Projektpartner: Sachsenallee-Grundschule Glauchau OT Gesau

Projekt Teilen:

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis zu bieten. Indem Sie unsere Website benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

X