R0010237_20190710145328

Die Mini Media Group in Mini Zwickau 2019 – ein crossmediales Projekt in der Kinderspielstadt

Sommerferienbeginn heißt in Zwickau: Die Kinderspielstadt öffnet ihre Tore.

„Mini Zwickau” ist eine Projektwelt, in der kleine Bürger ganz Großes erleben können. Sie bietet Kindern die Möglichkeit, in Alltagsrollen Erwachsener zu schlüpfen und sich spielerisch mit den Kreisläufen in Dienstleistungen, Wirtschaft, Politik und Kultur vertraut zu machen. Alles was in dieser Stadt getan oder hergestellt wird, hat einen echten Wert und wird mit den sogenannten „Zwickern”, der Spielstadtwährung, bezahlt. Störungen im Kreislauf verlangen Lösungen, die noch vor Ort gemeinsam mit den Kindern entwickelt werden.

Während des Projektzeittraums betreuen wir medienpädagogisch den Betrieb der „Mini Media Group“. Die teilnehmenden Kinder gestalten hier die Medien der Ministadt: das Spielstadtradio, die Nachrichtensendung Mini-TV, den Internetauftritt Mini-Web (minizwickau.de) und in diesem Jahr auch die Kinderstadtpresse.

Bei der Arbeit in der Mini Media Group orientieren wir uns an den Abläufen in einer Redaktion. So lernen die Kinder den Workflow kennen und mit journalistischen Herausforderungen umzugehen. Während der organisatorischen und inhaltlichen Planung der Beiträge entwickeln sie ein Verständnis für Nachrichtenwerte und wählen Ereignisse und aktuelle Themen der Ministadt entsprechend aus. Gemeinsam in der Gruppe wird die Entscheidung für oder gegen eine Nachricht reflektiert. In kleineren Redaktionsgruppen erstellen die Kinder dann ausgestattet mit Kamera, Mikrofon, Tablet, Stift und Block ihre Beiträge. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der crossmedialen Aufbereitung und Produktion von Medieninhalten. Wir unterstützen sie während des Prozesses beim Dreh, Video- und Audioschnitt, dem Einpflegen in die Website und bei der Produktion einer Radiosendung. Die selbstständige, aktive Medienarbeit steht dabei aber stets im Vordergrund.

Neben dem Einsatz von Tablets – mit ihrer niedrigschwelligen Bedienung – erhalten die Kinder die Möglichkeit, die sich ständig ändernde Medienwelt und technischen Entwicklungen kennenzulernen. In der ersten Woche unterstützte uns der SAEK Chemnitz mit seiner Ausstattung rund um 360° -Film und –Fotografie. Die Kinder konnten sich so mit technischen Neuheiten und ihrer besonderen Handhabung ausprobieren. Es entstanden Videos und Fotos der besonderen Art, die ebenfalls auf der Website von minizwickau.de zu sehen sind.

Während ihrer journalistisch und redaktionellen Tätigkeiten erlangen die Kinder ein Bewusstsein für Nachrichtenauswahl und die Hintergründe der Medienproduktion und lernen, Inhalte auch kritisch zu hinterfragen und im Kontext zu werten.

Nach zwei Wochen Ministadt haben sich viele teilnehmende Kinder zu kleinen Medienprofis entwickelt und konnten die Gesellen- und Meisterprüfung bei uns ablegen. Für uns ist Mini-Zwickau jedes Jahr ein neues Highlight, da sich wichtige Medienthemen spielerisch, lebensnah und vor allem mit jeder Menge Spaß vermitteln lassen. Wir können schon jetzt kaum die nächsten Sommerferien abwarten und freuen uns auf bekannte und neue Gesichter in der Mini Media Group.

 

Weitere Infos zum Projekt, alle Ausgaben von Mini TV 2019 und noch vieles mehr gibt es unter:

https://minizwickau.jimdo.com/

 

Projekt Teilen:

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis zu bieten. Indem Sie unsere Website benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

X