Ine Dippmann spricht über ihre Arbeit als Journalistin

Chemnitzer Bürger und ihr wankendes Vertrauen in den Journalismus

Am 9. April 2019 fand im Tietz Chemnitz unsere Informationsveranstaltung ” Vertrauenskrise!? – Wie Journalistinnen und Journalisten in Sachsen arbeiten” statt. Die freie Journalistin und Vorsitzende des Deutschen Journalisten Verbandes Sachsen Ine Dippmann erklärte in ihrem Vortrag, wie professionelle Journalistinnen und Journalisten heute arbeiten und ihre Quellen überprüfen. Dabei ging sie auf die Fragen ein:

Wie sieht die Presselandschaft in Deutschland aus?
Wer darf sich Journalist nennen?
Welche besonderen Rechte haben Journalisten?
Was ist der Presssekodex?
Was sind Fake News und was nicht?
Wo fängt Zensur an?

Ine Dippmann sieht seit den letzten Jahren die Entwicklung einer Fehlerkultur des Journalismus und meint damit, dass Fehler schneller benannt und korrigiert werden (müssen). Grund dafür seien nicht zuletzt die neuen Medien und v. a. die Online-User, die Redaktionen auf Fehler hinweisen. Dennoch äußerte das Publikum Zweifel an der Art der Pressearbeit über einige aktuelle Fälle wie beispielsweise den Brexit, die Russlandsanktionen oder die Chemnitzer Ereignisse um den Tod von Daniel H.. Gerade zu diesem Fall wurden von den anwesenden BürgerInnen viele Fragen gestellt und es wurde kontrovers diskutiert. Ine Dippmann konnte durch ihre Rolle als Landeskorrespondentin vor Ort bei den darauffolgenden Demonstrationen konkrete Einblicke über den Ablauf der Berichterstattung geben. Außerdem erzählte sie von persönlichen Erfahrungen als Reporterin und welchen Gefahren sie z. B. während Demonstrationen ausgesetzt war und immer noch ist.

Das Publikum lauscht dem Vortrag von Ine Dippmann. "Ist das Vertrauen in den Journalismus erschüttert?" steht gerade auf ihrer Präsentation.

Die Informationsveranstaltung war eine Kooperation des SAEK Chemnitz und der Volkshochschule Chemnitz.


Projekt Teilen:

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis zu bieten. Indem Sie unsere Website benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

X